Zum Inhalt springen

Warenkorb

Dein Warenkorb ist leer

Freiland Maishähnchen mit Pastinake

Angebot€19,75 (€15,19/kg)

inkl. MwSt. Versandkosten werden an der Kasse berechnet

Verpackungsgröße:
26 auf Lager

Unser fettarmes und bedarfsdeckendes Maisähnchen-Menü aus kompletter Freilandhaltung besteht aus fein gewolften ganzen Hähnchen mit Innereien und Haut. Der Kopf und die Füße werden von uns vorab entfernt.

Da das Geflügel im Vergleich zu seinem Gesamtgewicht recht wenig Innereien enthält, werden hier noch weitere hinzugefügt, damit man eine ausreichende Bedarfsdeckung erhält.

Diese Maishähnchen sind für den menschlichen Verzehr gezüchtet und gelten als Delikatesse, denn sie haben:

  • Unbegrenzten Auslauf im Wald
  • werden aus eigens dort angebauten und gentechnikfreien Mais + was sie sonst so am Boden finden ernährt
  • werden 3 x so alt und dürfen langsamer wachsen als herkömmliches Geflügel

Da dieses Menü wenig Fett enthält, wurde als zusätzliche Energiequelle die Pastinake gewählt. Ein 30% pflanzlicher Anteil erhöht den Kohlenhydratanteil und sättigt mehr.

Dieses Menü ist für Hunde geeignet, die etwas abspecken oder zB aufgrund einer Bauchspeicheldrüsenerkrankung fettarm ernährt werden sollen oder deren Besitzer kein konventionell gehaltenes Geflügel verfüttern möchten.

Durch die Verarbeitung des kompletten Hähnchens inkl. Innereien + Zusätze (Seealgen, Dorschlebertran, Fischöl) ist dieses Menü bedarfsdeckend und orientiert sich an einem natürlichen Beutetier in der Natur.

Hühnerherzen enthalten viel Taurin, was viele Stoffwechselvorgänge im Körper beeinflusst und für eine gesunde Herzfunktion sorgt.

Für eine langfristige Ernährung bei gesunden Hunden empfehlen wir hier eine Ernährung von zusätzlichem Fett.

Dampfgegarte und pürierte Pastinaken sind sehr leicht bekömmlich und liefern viele Ballaststoffe und Kohlenhydrate, die zu einem guten Sättigungsgefühl und einer guten Verdauung führen. Zudem enthalten sie viel Eisen, Zink und B-Vitamine.

Die Kokosmilch versorgt Lymphknoten und Leber, denn die mittelkettigen Triglyceride sind besonders nützlich für die Energieversorgung der Lymphknoten und der Leber. Zudem wirkt sie gegen Krankheitserreger: Als wichtigste Fettsäure in Kokosmilch kommt mit gut 50 Prozent Anteil am Gesamtfett die Laurinsäure vor. Studien zeigen, dass sie Bakterien, Pilze und Viren vernichten können.

Rohes Eigelb enthält alle Lebensnotwendigen Nährstoffe die ein Küken für seine Entwicklung braucht und von dem der Hund auch profitiert. Unter anderem enthält es sehr viel Biotin, was für ein glänzendes Fell sorgt. 

Seealgen (Jod), Dorschlebertran (Vitamin D) und Omega-3-Fischöl (EPA&DHA) von der Firma Lunderland runden dieses bedarfsdeckende Menü ab.

Durch den niedrigen Fettanteil und eine Monoproteinquelle, ideal für übergewichtige Hunde oder Allergiker.

  • Fettarm
  • Bedarfsdeckend
  • Getreidefrei
  • Proteinquelle ausschließlich Huhn
  • Gut kombinierbar mit Super-Mix oder Nuss-Saatenmischung

Zusammensetzung:

Tierischer Anteil 70% davon 80% ganzes Hühnchen inkl. Innereien, 6% Hühnerleber, 6% Hühnerherz, 6% Hühnermägen, 2% Eigelb

Pflanzlicher Anteil 29,48%:   davon 75% Pastinake, 13% Kokosmilch, 9% Apfel, 3% Banane

Zusätze:   Dorschlebertran 0,2%, Omega-3 Fischöl 0,2%, Seealgen 0,12%

Analytische Bestandteile

Rohfett: 8,1%
Rohfaser: 0,4%
Rohprotein: 14,5%
Rohasche: 3,3%
Feuchtigkeit: 70,8%

Calcium: 0,8%
Phosphor: 0,53%
Magnesium: 0,03%
Kalium: 0,26%
Natrium: 0,07%
Eisen: 37,8 mg/kg
Zink: 18,4 mg/kg
Mangan: 1,1 mg/kg

Fütterungsempfehlung

Angabe in % des Körpergewichts

Junghund: 2 - 5 kg 5 - 10%
Adult: 2 - 5 kg 3 - 5%
Junghund: 6 - 12 kg 4 - 8%
Adult: 6 - 12 kg 3 - 4%
Junghund: 13 - 24 kg 3,5 - 6,5%
 Adult: 13 - 24 kg 2,5 - 3,5%
Junghund: 13 - 24 kg 3 - 6%
Adult: ab 25 kg 2 - 3%

 

Dies sind Richtwerte, der tatsächliche Bedarf kann je nach Hund und Aktivität etwas abweichen.

Infos zur Zusammensetzung

Fleisch:

Das Maishähnchen-Menü aus kompletter Freilandhaltung besteht aus fein gewolften ganzen Hähnchen mit Innereien und Haut. Der Kopf und die Füße werden von uns vorab entfernt. Da das Geflügel im Vergleich zu seinem Gesamtgewicht recht wenig Innereien enthält, werden hier noch weitere hinzugefügt, damit man eine ausreichende Bedarfsdeckung erhält.

Apfel:

Neben Salat und Möhren sollten Äpfel den höchsten Anteil an der pflanzlichen Futterkomponente einnehmen, denn er ist eine wahre Nährstoffbombe. Man spricht von etwa 300 Biosubstanzen, von denen der Körper profitieren kann, darunter zB. Gerbstoffe, B Vitamine, Vitamin C, Kalium, Calcium, Phosphor, Eisen, Natrium und Magnesium. Äpfel enthalten zudem viel Pektine, was cholesterinsenkend, verdauungsfördernd und entgiftend (zB. für Blei) wirkt.

Bananen:

Haben eine schützende Wirkung auf die Magenschleimhaut und liefern unter anderem B-Vitamine, Phosphor, Selen, Kalium, Magnesium, sowie Pantothen- und Folsäure.