Zum Inhalt springen

Warenkorb

Dein Warenkorb ist leer

Gekochtes Pferdefleisch mit Gemüse/Obst

Angebot€17,84 (€13,72/kg)

inkl. MwSt. Versandkosten werden an der Kasse berechnet

Verpackungsgröße:
30 auf Lager

Dieses Menü besteht aus gekochtem Pferdefleisch mit einem Fettgehalt von ca. 12% und wird nur mit Gemüse + Obst ergänzt. Dadurch eignet es sich perfekt für zb. eine Ausschlussdiät, um herauszufinden auf was der Hund mit Unverträglichkeit reagiert.

Man füttert über 4 Wochen ausschließlich dieses Menü und wenn alle Symptome verschwunden sind (Juckreiz, übermäßiger Haarausfall, Ohrenentzündungen, Durchfall), ergänzt man nach und nach wöchentlich eine Komponente und beobachtet ob ein Symptom zurück kehrt. Falls dies der Fall ist, hat man schon mal eine Ursache gefunden und streicht diese Komponente erstmal wieder aus dem Futter raus.

Wichtig: Unsere Reinfleisch Menüs sind durch den Verzicht von Knochen und Innereien nicht bedarfsdeckend und müssen mit einem entsprechendem Komplett Supplement  ergänzt werden. Wir empfehlen hierzu zb. von Futtermedicus „Optimix Cani Cooking“ oder von Napfcheck „Novomineral Cook it“.  Dort gibt es auch noch andere Supplemente für Welpen, Junioren, Senioren, Sensibelchen oder gewissen Erkrankungen. Durch diese Flexibilität erhöhen wir die Chance, dass fast jeder Hund bei uns sein passendes Futter findet.

Dieses Menü ist auch ohne zusätzliche Komponenten für besondere Sensibelchen bedarfsdeckend und für eine alleinige Fütterung geeignet, wenn man es mit einem Komplettsupplement und einem Öl (Omega 3 Öl, pflanzliches Öl ergänzt).

In diesem Menü wird auf die Zugabe von Innereien und Knochen verzichtet. Dadurch ist dieses Menü Purin und Phosphorarm und auch für zb. Dalmatiner, Leishmaniose Hunde und Hunde, die zu viel Harnsäure im Blut haben, sehr gut geeignet.

Für sehr aktive oder magere Hunde kann dieses Menü gerne noch mit etwas Zusatzfett oder Kokosöl ergänzt werden.

Dieses Menü besteht aus stückig gelassenem Pferdefleisch, bei dem kleine Hunde durchaus mal etwas kauen müssen.

Dieses Menü gerne noch mit Ölen (Keimöl, Borretschöl, Leinöl, Sonnenblumenöl, Rapsöl, Fischöl, Kokosöl oder Algenöl ) ergänzt werden. Dadurch dass manche Hunde mit Unverträglichkeiten auf gewisse Öle reagieren, haben wir dies bewusst nicht hinzugefügt.

Das Menü besteht aus 2 Schichten:
1. Schicht gegartes stückiges Pferdefleisch
2. Schicht Karottenbrei mit ausgelaufenem Fleischsaft und gegartem Gemüse und Obst

Ideal für sensible Hunde, die rohes Fleisch nicht vertragen und Allergien gegen Fischöl haben oder eine Ausschlussdiät empfohlen wurde.

  • Mit der Zugabe von einem Komplettsupplement + Öl vollkommen bedarfsdeckend
  • Glutenfrei
  • Singleprotein, für Allergiker geeignet

Zusammensetzung:

Tierischer Anteil 80%:
davon 100% Pferdefleisch

Pflanzlicher Anteil 20%:
davon 75% Gemüse (Karotte, Salate der Saison), 25% Obst (Apfel, Banane, Erdbeere, Heidelbeere)

Analytische Bestandteile

Rohfett: 10,1%
Rohfaser: 0,3%
Rohprotein: 16,1%
Rohasche: 0,3%
Feuchtigkeit: 71%

Fütterungsempfehlung

sehr kleine Hunde

3,5 – 4% des Körpergewichts
kleine Hunde 3% des Körpergewichts
mittelgroße Hunde 2,5% des Körpergewichts
 große Hunde 2 – 2,2% des Körpergewichts

 

Dies sind Richtwerte, der tatsächliche Bedarf kann je nach Hund und Aktivität etwas abweichen. 

 

Infos zur Zusammensetzung

Gegartes Fleisch

Unser im eigenen Fleischsaft gegartes Muskelfleisch vom Pferd liefert wertvolle Proteine als Grundlage aller Baustoffe im Körper. Das enthaltene Fett benötigt der Körper als Energielieferant und liefert zusätzlich wertvolle Omega 3 Fettsäuren.

gegarte Karotten

Sie zählen zu den wichtigsten pflanzlichen Bestandteilen eines Barf Menüs. Deshalb ist er in diesem Menü der Hauptbestandteil im Gemüsemix. Sie sind hochverdaulich und enthalten viele wichtige Nährstoffe. Das Betacarotin verleiht der Karotte ihre orange Farbe und ist ihr bekanntester Inhaltstoff. In zahlreichen Studien wurde die schützende Wirkung von Betacarotin in Zusammenhang mit verschiedenen Erkrankungen wie zum Beispiel Krebs oder Arteriosklerose beobachtet.

Salate der Saison

Bei unseren Salatmischungen wird auf regionale und saisonale Verfügbarkeit geachtet. Salate sind ein wichtiger Bestandteil im pflanzlichen Anteil und ist unter anderem ein Lieferant von B-Vitaminen, Vitamin E und Vitamin K, Calcium, Phosphor, Kalium, Fluorid, Kupfer, Eisen und Zink.

gegarter Apfel:

Neben Salat und Möhren sollten Äpfel den höchsten Anteil an der pflanzlichen Futterkomponente einnehmen, denn er ist eine wahre Nährstoffbombe. Man spricht von etwa 300 Biosubstanzen, von denen der Körper profitieren kann, darunter zB. Gerbstoffe, B Vitamine, Vitamin C, Kalium, Calcium, Phosphor, Eisen, Natrium und Magnesium. Äpfel enthalten zudem viel Pektine, was cholesterinsenkend, verdauungsfördernd und entgiftend (zB. für Blei) wirkt. Durch das garen verliert der Apfel seine säure und wird noch besser verträglich.

Bananen:

Haben eine schützende Wirkung auf die Magenschleimhaut und liefern unter anderem B-Vitamine, Phosphor, Selen, Kalium, Magnesium, sowie Pantothen- und Folsäure.

Erdbeeren:

Schmecken nicht nur außergewöhnlich gut, sondern versorgen den Körper mit mehr Vitamin C (64 mg) als Zitronen und vielen Mineralstoffe wie Kalium, Eisen und Natrium. Sie wirken sich positiv auf Appetit und Verdauung aus, verbessern die körpereigene Wundheilung und unterstützen das Gehirn.

Heidelbeeren:

Die wichtigste Eigenschaft der Heidelbeere ist ihre regulierende Wirkung auf den Magen-Darm-Trakt.  Die Gerbstoffe helfen dem Darm wieder ins Gleichgewicht und beseitigen auf milde Weise unerwünschte Keime. Zudem liefern sie vor allem Vitamin C, Eisen, Schwefel und Mangan.